Verein für Heimatpflege Wenighösbach

… zusammen stark für unsere Heimat!

Freischneiden des alten Waldweges zum Gedenkstein Christoph Wagner

Als der Sturm Wiebke auch bei uns wütete, musste ein Teilstück unseres Waldes – Abteilung Kammerwald – neu aufgeforstet werden. Dazu wurden auch Wege verlegt und die neuen Plantagen mit einem Zaun gegen Wildschäden geschützt. So wucherte ein alter, in der Vergangenheit häufig benutzter Weg langsam zu, weil er nun teilweise innerhalb der Umzäunung verlief. Bekannt war der Weg auch deswegen, weil er an einem Gedenkstein vorbei führte. Um diesen Weg wieder begehbar zu machen, wurde am 15.11. ein kleiner Trupp unseres Vereines organisiert und der Weg freigeschnitten. Der Gedenkstein ist jetzt wieder frei zugänglich.

Alois B Wegfreischn 2008 127.jpgAlois B Wegfreischn 2 2008 106.jpgAlois B Wegfreischn 2008 123.jpgFerdinand Sauer Wegfreischn 2008 131.jpgAlois B beim Wegfreischneiden 2008 105.jpgGedenkstätte Ch Wagner 2008 029.jpgGedenkstätte Ch. Wagner 2008 125.jpgGedenkstätte Ch. Wagner2008 126.jpgNorbert K Wegfreischn 2008 130.jpgNorbert Kesssler Wegfreischn 2008 128.jpgNov. 2008  Rodung Weg am Stäwwelches Kreuz 1.JPGWegfreischn 2008 042.jpgCIMG1627.JPGCIMG1625.JPGCIMG1628.JPGCIMG1629.JPGCIMG1631.JPGCIMG1630.JPGCIMG1632.JPGCIMG1634.JPGCIMG1633.JPGCIMG1635.JPGCIMG1636.JPGCIMG1637.JPGCIMG1638.JPGCIMG1639.JPG

Kommentar verfassen